Ratgeber Amputationen

 

Amputationen nach einem Unfall oder durch Durchblutungsstörungen wie bei Diabetes oder Gefäßerkrankungen brauchen umfassende Therapie.

Zuerst muss der Stumpf für eine spätere Prothesenversorgung mittels Bandagierung geformt werden.

Die Narbe kann  Verklebungen mit dem umliegenden Gewebe verursachen und die Beweglichkeit der umliegenden Gelenke stören, sowie Schmerzen verursachen. Daher ist eine tägliche Narbenbehandlung nötig.

Die unmittelbare Wundheilung kann mittels rain SOUL beschleuingt werden. Es wirkt maximal entzündungshemmend und stellt der Zelle durch Ribose die Energie zur Verfügung die sie für die Wundheilung dringend benötigt! Mit Hlife von rain CORE können Sie ihren Körper unterstützen, weil es maximal entgiftend wirkt und somit bei der Ausscheidung der Giftstoffe durch Medikamente aber auch falsche Ernährung hilft.

Weiters ist eine Desensibilisierung d Stumpfes nötig damit er keine Schmerzen in der Prothese verursacht.Dies kann duch Bürsten oder Massagehandschuhe erreicht werden.

Weitere Aufgaben der Therapie sind Stumpfabhärtung, Sensibilitätstraining, Kontraktkurprophylaxe, Prothesentraining, Verbesserung der Beweglichkeit, Erhöhung der Kraft, Funktionstraining und Alltagstraining.

Einen sehr ausführlichen Ratgeber zur Beinamputation finden Sie hier.

Sie wollen Ihr Problem wirklich lösen? Machen Sie einen Termin.

Sie wollen den vollen Service gratis durch 100 % Kostenrückerstattung? Klicken Sie hier.